18 | 10 | 2021
Hauptmenü

Guetezeichen Kanalbau

Bau-Innung

Wer ist online

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Verwandte Beiträge

Kloster Maulbronn, Sanierung und Laiendorment

Das Kloster Maulbronn ist UNESCO Weltkulturerbe. Somit gehört die Anlage zu den bemerkenswertesten Denkmalen, die das Kulturschaffen der Menschheit hervorgebracht hat und ist Kulturdenkmal besonderer Bedeutung gemäß Denkmalschutzgesetz. Das Laiendorment ist Teil des Klausurbereichs des Klosters. Das Gebäude wurde in monastischer Zeit im Erdgeschoss als Speisesaal der Laienbrüder und im ersten Obergeschoss als deren Schlafsaal verwendet. Nach einer Umbauphase zu Ende des 19. Jahrhunderts wird das Erdgeschoss heute als Veranstaltungsraum der Klosterkonzerte genutzt. In den Obergeschossen sind nach Umbauten in den 70er Jahren Schlafräume der Seminaristen untergebracht.
Im Zuge der Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen wurden die Einbauten der 70er Jahre komplett entfernt und mit notwendigen Umbauten, vor allem in den Sanitärbereichen, den heutigen Bedürfnissen angepasst. Die statisch konstruktiven Mängel, die sich durch Schäden in den Natursteinfassaden bemerkbar machen, wurden im Zuge der Modernisierungsarbeiten behoben. Die neue Gestaltung der Oberfläche des Laiendorments erfolgte in Anlehnung an den historisch vorhandenen Bestand. Fußboden und Deckenaufbauten wurden, soweit es die historische Bausubstanz zulässt, mit den für die Nutzung vorgeschriebenen Anforderungen an Wärme, Schall und Brandschutz ausgestattet und ertüchtigt. Flure wurden zu notwendigen Fluchtwegen ausgebaut. Die Baumaßnahme wurde vom Landesdenkmalamt und weiteren Sonderfachleuten begleitet. Die bestehende historische tragende Konstruktion wurde, soweit erforderlich, erhalten und zimmermann- und maurermäßig instandgesetzt.
p1000286 p1000511
Anzeige Bauvorhaben
Feed-Anzeige
WetterOnline
Das Wetter für
Pforzheim